Janina Lamberty
KONZEPTKUNST – DÜSSELDORF / BARCELONA

Ausstelungsplakat zur Ausstellung Voices in Barcelona mit der Künstlerin Janina Lamberty, Espronceda, Kulturdiplomatie, Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland in Barcelona

Kulturdiplomatie präsentiert die Ausstellung: „VOICES“

Ausstellungeröffnung: „VOICES“, 15. Februar @19:00 Uhr

 

Wir freuen uns, Sie zur Entdeckung der Ausstellung „Voices“ einzuladen, die von Savina Tarsitano in Zusammenarbeit mit Victoria Tissot und Mohamed Benhadj kuratiert wurde für den Dialog zwischen den für die II. Ausgabe ausgewählten internationalen und lokalen Künstlern. Mit der Ausstellung „Voices“ im Rahmen der II. Ausgabe des Projekts Kulturdiplomatie reflektieren und dialogieren ausgewählte Künstler verschiedener Nationalitäten über die beiden Hauptfragen Meinungsfreiheit und Rolle der Flüchtlinge. Das Projekt wurde von der Künstlerin Savina Tarsitano mit dem Espronceda Institute of Art & Culture konzipiert,zusammen mit dem deutschen Konsulat in Barcelonaunter dem Label ENCATC (European Network for Culture Policy and Culture Management, Brüssel) und in Kooperation mit dem Europäischen Kulturparlament, Cittadellarte, Kids Guernica, der Embajada el Arte und der Galerie Altiba.


Das zentrale Thema der zweiten Ausgabe ist die Meinungsfreiheit und die Rolle der Flüchtlinge. Besonderes Augenmerk wird auf diejenigen gelegt, die ihre Ideen nicht frei äußern können, sowie auf die Rolle der Flüchtlinge in den Aufnahmegesellschaften.

 

Das Projekt wird sich auf drei Säulen stützen:

  • Kunst: Die Rolle der Künstler und Künste beim Aufbau neuer Allianzen und Brücken

  • Bildung: Die Wichtigkeit der Einbeziehung von lokalen Gemeinschaften, Flüchtlingen, Immigranten und Kindern in den Prozess der Friedensstratergie.

  • Kultur: Die Rolle der Kultur beim Aufbau neuer multikultureller Gesellschaften

Nach oben scrollen